X-Van

Sonstige XGO, die noch keinen eigenen Bereich haben.
Antworten
Benutzeravatar
X-Van_Driver
Beiträge: 23
Registriert: 29.10.2017, 12:05

X-Van

Beitrag von X-Van_Driver » 29.10.2017, 12:19

Hallo XGO-Gemeinde
Ich bin neu im Forum.
Bin seit kurzem Besitzer eines XGO X-Van3 auf Ducato Basis.
Gibt es im Forum noch weitere X-Van Besitzer?

Benutzeravatar
mkleim
Beiträge: 553
Registriert: 04.05.2017, 15:40

Re: X-Van

Beitrag von mkleim » 30.10.2017, 10:42

Hallo und herzlich Willkommen.

Soweit ich es überschaue bist du der Erste mit dem X-Van hier.
Aber umso spannender auch einen Vertreter dieser Fahrzeugklasse dabei zu haben.
Wir hatten tatsächlich auch lange mit so einem geliebäugelt.

Gruß
Micha

Benutzeravatar
X-Van_Driver
Beiträge: 23
Registriert: 29.10.2017, 12:05

Re: X-Van

Beitrag von X-Van_Driver » 31.10.2017, 11:09

Warum wir einen X-Van haben.
Unser X-Van ersetzt unseren Pkw.
Wir nutzen ihn nicht nur für die kommenden Urlaube (hatten noch keine Gelegenheit mit ihm auf Tour zu gehen, ist noch neu ;) - WE-Trip kommt noch) sondern auch für alltägliche Dinge, die man nicht mit dem Fahrrad oder zu Fuß erledigen kann.
Aus diesem Grund der Kastenwagen.
und warum XGO? - Weil man das Gesamtpaket zu dem Preis sonst nicht bekommt.
kurz zur Ausstattung: neben der Serie mit 131 PS, Klima, Schaltgetriebe haben wir uns eine Fliegenschutztür, automatische Sat-Antenne und 22" Fernseher gegönnt.
Somit ist der Kastenwagen bis auf eine Solaranlage voll ausgestattet.
Wir hatten uns zuvor bei Händlern in unserer Umgebung umgeschaut. Bei im Preis vergleichbaren Modellen anderer Hersteller ist z.T. die Serienausstattung nicht so umfangreich und dann die Dinge aus dem Palmo-Paket, hätte man für jedes Teil extra zahlen müssen - das summiert sich.

HaGe15
Beiträge: 7
Registriert: 15.09.2017, 10:05

Re: X-Van

Beitrag von HaGe15 » 06.11.2017, 08:47

Hi,
Ich nutze sogar meinen Dynamic 27 für den Alltag....geht auch 😉.
Viel Spaß damit und allzeit gute Fahrt!

Gruß HG

Benutzeravatar
mkleim
Beiträge: 553
Registriert: 04.05.2017, 15:40

Re: X-Van

Beitrag von mkleim » 06.11.2017, 10:08

Hi,
ich nutze meinen D27 auch ab und an für normale Fahrten.
Warum auch nicht?

Ist auch nur ein halt etwas größeres Gefährt. Nur das Parken ist manchmal schwierig :D

Gruß
Micha

thompson77
Beiträge: 7
Registriert: 14.05.2019, 09:34

Re: X-Van

Beitrag von thompson77 » 30.07.2019, 07:51

Also nochmal...
Irgendwie ist mein kompletter Text nach dem Absenden einfach weg gewesen.

Wir haben uns den xgo5 Van gekauft und freuen uns schon auf den Abholtag, der vorraussichtlich mitte August sein soll.
In der Zwischenzeit wird das gute Stück über palmovski noch von einer externen Firma hohkraumversiegelt und mit Unterbodenschutz behandelt.

Gerne Berichte ich von unseren Erfahrungen mit dem Bus und würde mich auch über andere Van Besitzer freuen, die hier ihren Wissensschatz mit uns teilen.

Als erste Anschaffung für den Bus haben wir ein aufblasbares Außenzelt geplant.

Liebe Grüße,
Tobias

Benutzeravatar
X-Van_Driver
Beiträge: 23
Registriert: 29.10.2017, 12:05

Re: X-Van

Beitrag von X-Van_Driver » 31.07.2019, 20:03

Hallo Tobias
Wir haben bei unserem Fiat-Dealer, über den die Fiat Werksgarantie läuft, nachgefragt und der hat uns von der Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz abgeraten, da es unter Umständen Probleme mit der Fiat Garantie geben kann.
Ansonsten haben wir mit unserem X-Van in knapp zwei Jahren bisher ca. 45000 km draufgefahren.
Als für uns sinnvolles Zubehör haben wir uns eine elektrische Marderabwehranlage einbauen lassen, nachdem u.a. der Turboschlauch Opfer des Tierchens wurde und wir im Notprogramm mit gefühlten 30 PS bei knapp über 2,5 Tonnen zur Werkstatt fuhren.

thompson77
Beiträge: 7
Registriert: 14.05.2019, 09:34

Re: X-Van

Beitrag von thompson77 » 07.08.2019, 14:33

Das ist auch eine sehr gute Idee! Werde ich wohl auch noch nachrüsten.
Mit der Versiegelung ist es ohnehin so eine Sache...
Es gibt auch Karosseriebauer/ bzw. Blechtonies wurden sie in meiner alten Zeit noch liebevoll genannt :) die ganz davon abraten.
Als Gründe gibt es hier natürlich die unsägliche Sauerei wenn doch mal was geschweißt werden muss und sich wegen des ganzen Fetts keine vernünftige Naht mehr ziehen lässt.
Auf der anderen Seite sind die Busse nun einmal grundsätzlich als Verschleißteile gebaut worden. Die Erfahrung haben wir auch schmerzlichst mit unserem alten Concorde Compact machen müssen. Der Rost kam weniger außen von den Radläufen wo man ihn erwartet hätte, sondern vielmehr von innen direkt durch die Bleche. Natürlich lässt sich das durch einen guten karobauer beheben aber trotzdem ist das immer wieder ärgerlich.
Ich finde auch das u-schutz eigentlich Pflicht ist, vor allem wenn man sein bestes Stück im Winter bewegen möchte. Der macht wiederum nur Sinn wenn.man den Gedanken konsequent zu Ende denkt und eben auch alle Hohlräume mit Fluidfilm, Sander oder dergleichen versiegeln lässt.
Es ist jetzt erst einmal ein Versuch und der macht bekanntlich kluch.
In wie weit sich das negativ auf die Garantie oder gar Gewährleistung auswirken kann, muss Fiat dann ersteinmal nachweisen.
Wenn Interesse besteht, berichte ich von unserer langzeiterfahrung damit und ob es wirklich geholfen hat.

Liebe Grüße,
Tobias

Antworten