Diesel Abgasbetrug

Hier wollen wir über die verbauten Komponenten diskutieren.
Benutzeravatar
mkleim
Beiträge: 701
Registriert: 04.05.2017, 17:40

Re: Diesel Abgasbetrug

Beitrag von mkleim »

Hi,
aber wer von uns will denn Rückabwickeln?
Ich will ihn nicht wieder loswerden und wie wäre es mit meinen Extras die ich eingebaut habe?

Diese Fahrverbotsgeschichte glaube ich bei uns noch weniger. Die VW dürfen doch auch noch alle fahren.

Ich beobachte es weiterhin. Spannend ist es schon.

Gruß
Micha

Michael P22
Beiträge: 240
Registriert: 02.09.2017, 14:08

Re: Diesel Abgasbetrug

Beitrag von Michael P22 »

Einfach Mal Ruhe bewahren

Niesfisch18
Beiträge: 77
Registriert: 06.03.2018, 11:53

Re: Diesel Abgasbetrug

Beitrag von Niesfisch18 »

Hallo,
wie oben schon erwähnt kann ich mir kaum vorstellen das viele ihren XGO abgeben wollen um sich dann ein neues (mit eienm "kleinen" Preisaufschlag) zu kaufen. Bei Fahrverboten in den Innenstädten ähnlich der grünen Plakette wird es natürlich interessanter,aber damit könnten wir auch leben. Ansonsten kann man nur abwarten.
Gruß
Bernd

tonreg
Beiträge: 153
Registriert: 28.09.2017, 15:35

Re: Diesel Abgasbetrug

Beitrag von tonreg »

Hi,
ich glaube auch nicht, dass wir unseren XGO rückabwickeln werden, kann mir auch nicht vorstellen, dass die betroffenen Fahrzeuge stillgelegt werden. Da wird es sicher vorher von Fiat ein Motorenupdate geben. Aber überlegenswert ist die Rückgabe, denn wenn ich ein ca. vier Jahre altes Womo mit einem Wertverlust von nur 2000-4000 Euro erstattet bekomme und dafür mit einem geringen Aufschlag ein nagelneues mit erheblich besseren Abgaswerten bekomme? Irgendwo habe ich auch gelesen, dass bei einer Rückabwicklung ebenfalls die nachträglich eingebauten Teile im Wert berücksichtigt werden ...
Aber ich denke, dass wir unseren XGO gerne behalten werden, aber wenn wir für den Wertverlust eine finanzielle Entschädigung einhandeln können, warum sollten wir das nicht in Anspruch nehmen?
... und "Ruhe bewahren", wie Michael schreibt, kann ich ganz genüsslich, wenn ich die Sache beim Rechtsanwalt habe und mir sicher sein kann, dass alle Fristen gewahrt werden!
Aber das muss jeder selbst wissen,
Gruß
Gernot

Schrauber66
Beiträge: 419
Registriert: 15.10.2017, 17:12

Re: Diesel Abgasbetrug

Beitrag von Schrauber66 »

Hallo,

Gernot hat hier eine recht gute Einschätzung der Dinge geschildert.

Abgeben würde ich unser Fahrzeug
Aufgrund der schon gemachten Umbauten, Erweiterungen auch nicht.
Eine Entschädigung, wie sie auch von KFZ Konzernen gamacht wurden, wäre dann nicht schlecht.

Vor einigen Tagen hatte ich diesbezüglich bei Palmo schriftlich einmal eine Anfrage gestellt.

Hiermit wollte ich erfragen, ob Palmo hierüber nähere Informationen hat, bzw ob sie die Käufer im Falle unterstützt.

Eine Antwort habe ich bisher nicht erhalten.
Ich rechne damit auch nicht mehr.
Damit bliebe nur der Weg über eine Fiat Vertretung.

Mal abwarten was da so kommt

LMC geht mit den Dingen ja scheinbar offener um.

Günther
Logik bringt dich von A nach B
Deine Phantasie bringt dich überall hin.

Albert Einstein

Benutzeravatar
BlueSky
Beiträge: 47
Registriert: 17.09.2018, 20:49

Re: Diesel Abgasbetrug

Beitrag von BlueSky »

Grüße Jörg
mit einem Ahorn Camp 595 (Bruder vom XGO)
Bild

Michael P22
Beiträge: 240
Registriert: 02.09.2017, 14:08

Re: Diesel Abgasbetrug

Beitrag von Michael P22 »

Einfach nur Mal Ruhe bewahren...es ist noch kein Fahrzeug stillgelegt worden weder von Fiat noch vw usw...
Diese Anwalts Kanzleien wollen nur Mal schnelles Geld verdienen

Benutzeravatar
BlueSky
Beiträge: 47
Registriert: 17.09.2018, 20:49

Re: Diesel Abgasbetrug

Beitrag von BlueSky »

Es muss - soll - ja auch keiner zu einem Anwalt laufen, aber je mehr Informationen man vorher selber sammelt, desto besser.
Grüße Jörg
mit einem Ahorn Camp 595 (Bruder vom XGO)
Bild

Antworten