Versicherungen Schadensfallregulierung

Hier wird über Versicherungen, die Agenturen und die Bedingungen dazu diskutiert
Antworten
beluga
Beiträge: 112
Registriert: 27.08.2017, 16:49

Versicherungen Schadensfallregulierung

Beitrag von beluga » 16.12.2018, 17:13

Nachdem die Versicherung der Wohnmobile bei allen abgeschlossen ist möchte ich mal berichten welche Erfahrungen wir bei der Regulierung von Schäden bemacht haben.
Bei unserer Schwedenreise hatten wir durch Steinschlag die Windschutzscheibe Kaputt.
Wir sind bei der HUK versichert. Wir haben den Schaden bei der Vertragswerkstatt der HUK in Senftenberg Fa. Elbing gemeldet. Die Reparatur wurde Ausgeführt und ausser der Selbstbeteiligung mit der HUK abgerechnet.
Als wir in Wernigerode unser Fahrzeug unbeaufsichtigt stehen liesen bemerkten wir das die SAT Antenne nichtmehr da war. Wir haben den Diebstahl bei der Internetwache der Polizei SN- AnH. angezeigt. Dann den Schaden bei der HUK gemeldet. Da Palmo nur komplette SAT Anlagen liefert habe ich bei Megasat eine neue Antenne bestellt. Achtung der mitgelieferte Kleber reicht bei weitem nicht. Also bei Fritz Berger noch zwei Tuben bestellt. Dann habe ich die neue Antenne angeschossen überprüft und aufgeklebt. Die HUK will die Original Rechnungen haben. Dazu Fotos Vorher und Nachher. Für die Selbstmontage haben sie noch 50 Euro mehr ausgezahlt.
Ob ich die günstigste Versicherung habe weis ich nicht das ich die Richtige habe bin ich mir Sicher.
Was habt ihr für Erfahrungen?
Ulli

Benutzeravatar
Matthias
Beiträge: 170
Registriert: 27.09.2017, 05:20

Re: Versicherungen Schadensfallregulierung

Beitrag von Matthias » 16.12.2018, 18:22

Ich bin auch bei der HUK versichert. Die billigste Versicherung ist es defintiv nicht für unser Wohnmobil, aber wie Ulli schon schrieb, es kommt ja auch auf die Zufriedenheit der Abwicklung an.

Ich hatte im August diesen Jahres die Länge des Überhangs unterschätz und mit der Heckschürze einen großen Stein gestreift.
Dieser hat mir die Schürze abgerissen. Dabei ist auch die rechte Heckleuchte kaputt gegangen.
Termin bei Palmovski gab es erst im November. Bis dahin habe ich die Heckschürze provisorisch selber fixiert. Die Heckleuchte konnte ich sofort mitnehmen, und selber austauschen.
Die Reparatur im November verlief übrigens ohne Probleme termingerecht und im abgemachten Zeitrahmen.

Zwischenzeitlich bei meiner HUK Vertretung abgeklärt ob eine Einreichung des Schadens (ca. 800€ insg.) überhaupt Sinn macht, Stichworte: Eigenanteil und Höhergruppierung in der Schadensklasse im Folgejahr.
Ergebniss: Macht Sinn

Nach der Reparatur habe ich eine Beschreibung des Unfalls und die Rechnungen online übers HUK Portal eingereicht.
Es wurden noch Fotos angefragt, die hatte ich vergessen. Diese habe ich per mail nachgeschickt.
Nach 2-3 Wochen war das Geld auf meinem Konto.

Antworten