Batterie-Entladung

Hier wollen wir über die verbauten Komponenten diskutieren.
Vinkona
Beiträge: 7
Registriert: 22.06.2018, 05:33

Re: Batterie-Entladung

Beitrag von Vinkona » 03.01.2019, 18:55

Ich habe mir die Batteriegeschichte heute mal genauer angeschaut. Das erste Problem war die Aufbaubatterie. Ich musste über einen Liter Wasser nachfüllen. Die war ziemlich trocken. Wahrscheinlich hat der Vorbesitzer nie danach geschaut.
Das zweite Problem ist wohl das Ladegerät. Es scheint nicht besonders komfortabel zu Laden und hat auch wohl keine vernünftige Kennlinie. Vom Ladegerät geht das Ausgangskabel in eine Art Verteiler. Ich denke, von diesem Verteiler werden die einzelnen Verbraucher versorgt. Der Verteiler hat einen Schalter, der eigentlich immer an ist, weil doof unter dem Sitz untergebracht. Vielleicht muss man den Schalter im Winter mal auf aus stellen. Dann sollte ja nichts mehr verbraucht werden.
Im Winter in einer Halle oder unter einer Plane schafft es die Solaranlage wohl nicht, die Batterie voll zu halten. Ich werde morgen noch mal ein Amperemeter zwischenschalten und dann den Schalter mal auf 0 stellen.

tonreg
Beiträge: 127
Registriert: 28.09.2017, 13:35

Re: Batterie-Entladung

Beitrag von tonreg » 09.01.2019, 22:27

Hi.
ich wollte nur kurz Bescheid geben, dass mit meiner Fahrzeugbatterie alles okay ist. Es wurde alles auf Garantie durchgemessen und festgestellt, dass sich das Massekabel gelockert hatte,
Jetzt hoffe ich, dass alles gut ist.
Gruß Gernot

Benutzeravatar
Matthias
Beiträge: 167
Registriert: 27.09.2017, 05:20

Re: Batterie-Entladung

Beitrag von Matthias » 10.01.2019, 06:24

Top, Danke für die Info.

tonreg
Beiträge: 127
Registriert: 28.09.2017, 13:35

Re: Batterie-Entladung

Beitrag von tonreg » 16.05.2019, 17:54

Hallo,

es hat bei mir doch noch weiter Probleme mit der Fahrzeugbatterie gegeben. Wenn ich it einem Ladegerät aufgeladen hatte, ging alles gut. Nach drei bis vier Wochen war sie wieder entladen!
Als ich jetzt in Urlaub fahren wollte, konnte ich noch 10 km zum Tanken fahren, danach den Wagen beladen und unter den Carport gefahren. Am nächsten Tag (Sonntag) wollen wir in Urlaub fahren, und das Biest springt nicht aningt. Also am Montag mit der Fiat-Werkstatt gesprochen, sollte ihn so weit aufladen, dass er anspringt. Ans Ladegerät gehängt, nach zwei Stunden in die Werkstatt gefahren. Alles geprüft, angeblich: ALLES IN ORDNUNG! Keine Batterie auf Garantie!
Ich habe darauf eine neue auf meine Kosten einbauen lassen, wollte dann über den Kundendienst Rückerstattung, die sagen auch, es war alles okay, keine Chance.
Mal sehen, erste Beschwerde ist schon raus!

Gruß Gernot

Benutzeravatar
mkleim
Beiträge: 497
Registriert: 04.05.2017, 15:40

Re: Batterie-Entladung

Beitrag von mkleim » 16.05.2019, 19:01

Hallo Gernot,

Wurde die Lichtmaschine geprüft?

Klingt ja eher nicht nach Batterie sondern nach Lichtmaschine die das Biest aufladen soll.

Gruß
Micha

tonreg
Beiträge: 127
Registriert: 28.09.2017, 13:35

Re: Batterie-Entladung

Beitrag von tonreg » 16.05.2019, 20:10

Hallo Micha,
angeblich alles geprüft: Batterie, Lichtmaschine, stille Verbraucher - angeblich alles okay.
Die Batterie laut Testgerät gut, sie müsste nur aufgeladen werden ... - hatte ich ein paar Mal im Winter und im Frühjahr gemacht.
Ich konnte damit aber nicht in Urlaub fahren, da hätte ich womöglich 50 m an der Steilküste über dem Meer gestanden und wäre nicht von der Stelle gekommen ...

Gruß Gernot

Schrauber66
Beiträge: 321
Registriert: 15.10.2017, 15:12

Re: Batterie-Entladung

Beitrag von Schrauber66 » 17.05.2019, 15:41

Hallo,

mal ein Tipp.
Wenn du die Batterie aus baust und dann die Spannung mist. Dann mal nach ein paar Tagen nochmal. Sollte die Batterie defekt sein, sollte diese an Spannung verlieren.
Oder nimm sie zu einer externen Werkstatt mit und lasse diese prüfen. Es gibt Testgeräte die einen Defekt innerhalb weniger Minuten erkennen. (Belastbarkeitstest)

Gruß Günther
Logik bringt dich von A nach B
Deine Phantasie bringt dich überall hin.

Albert Einstein

Antworten