Schraubenlänge bei zusätzlichen Einbauten

Vorstellung eigener Umbauten/Erweiterungen an Euren XGO´s
Antworten
ernesto
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2019, 22:48

Schraubenlänge bei zusätzlichen Einbauten

Beitrag von ernesto » 02.08.2019, 15:31

Hallo,
ich habe jetzt den XGO 69 p seit dem 25.07 und will so einige Sachen einbauen. So auch beispielsweise einen Handgriff als Einstiegshilfe beim Einstieg links. Da befindet sich auch der Kühlschrank.
Mit Eurer Erfahrung: Welche Schraubenlänge ist da maximal möglich bzw. wie habt ihr das gemacht. Der Handgriff ist aus dem Baumarkt, Länge 30 cm.
Ich möchte ja nicht Elektrik und anderer Versorgungsleitungen wie z.B. Gasleitungen anbohren / anschrauben bzw. beschädigen.
Das gleiche trifft für die Garage mit Zurrschienen und Hakenösen zu. Wie tief kann / soll man da bohren?
ciao
Michael

beluga
Beiträge: 120
Registriert: 27.08.2017, 16:49

Re: Schraubenlänge bei zusätzlichen Einbauten

Beitrag von beluga » 02.08.2019, 15:57

Beim Kühlschrank kannst du an der Vorderkante die Materialstärke abmessen. Dort solltest du aus nicht tiefer Bohren.
Anders ist es in der Garage. Ich habe die vorhandenen Schrauben vom Fahradträger genutzt und von innen ein Lochblech winkel von einem einfachen Regal angeschraubt. eigene Eingriffe an der Aussenwand bzw. dem Boden sind Tabu. wg der Garantie. Zum Innenraum kann man messen bzw durchbohren und von der Rückseite ein Gegenblech anbringen. Die Sperrholz Wände können nur bedingt Kräfte aufnehmen.
Andere können bestimmt mit beispielen und Bildern weiterhelfen
Uli

Benutzeravatar
Matthias
Beiträge: 174
Registriert: 27.09.2017, 05:20

Re: Schraubenlänge bei zusätzlichen Einbauten

Beitrag von Matthias » 02.08.2019, 19:12

Wir haben auch den Kühlschrank direkt hinter der Wand am Eingang.
Deswegen habe ich den Griff nur geklebt.
Holzschrauben hätten bei dem dünnen Holz keinen Zweck, die würden sofort rausbrechen.

Was evtl. gehen könnte, wenn man den Kühlschrank rausnimmt und dann ein Konterblech mit normalen Schrauben und Muttern anbringt.
Weiss aber nicht, ob dafür genug Platz wäre.

Benutzeravatar
Matthias
Beiträge: 174
Registriert: 27.09.2017, 05:20

Re: Schraubenlänge bei zusätzlichen Einbauten

Beitrag von Matthias » 02.08.2019, 19:14

A4184759-A8C0-4301-BECB-4753E139F01A.jpeg

ernesto
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2019, 22:48

Re: Schraubenlänge bei zusätzlichen Einbauten

Beitrag von ernesto » 02.08.2019, 22:07

danke Uli und Matthias,
das Problem mit dem Sperrholz hatte ich auch im Sinn, war schon am überlegen, den Kühlschrank herauszunegmen und dann irgendwie den Griff zu befestigen.
Mit dem Kleben scheint das je recht einfach zu sein, werde es mal versuchen.
Danke und LG
Michael

Niesfisch18
Beiträge: 50
Registriert: 06.03.2018, 10:53

Re: Schraubenlänge bei zusätzlichen Einbauten

Beitrag von Niesfisch18 » 03.08.2019, 07:37

Hallo,
ich habe 2 Airlineschienen an den vorhandenen Profilen oberhalb des Riffelblechs montiert. Unsere Fahrräder werden jetzt mit Spanngummis gehalten. Am Anfang hatte ich Zurrgurte,aber die Gummis reichen vollkommen aus.

Gruß
Bernd


Schrauber66
Beiträge: 345
Registriert: 15.10.2017, 15:12

Re: Schraubenlänge bei zusätzlichen Einbauten

Beitrag von Schrauber66 » 03.08.2019, 14:27

Matthias hat geschrieben:
02.08.2019, 19:12
Wir haben auch den Kühlschrank direkt hinter der Wand am Eingang.
Deswegen habe ich den Griff nur geklebt.
Holzschrauben hätten bei dem dünnen Holz keinen Zweck, die würden sofort rausbrechen.

Was evtl. gehen könnte, wenn man den Kühlschrank rausnimmt und dann ein Konterblech mit normalen Schrauben und Muttern anbringt.
Weiss aber nicht, ob dafür genug Platz wäre.
So einen Griff ist hilfreich.
Womit hast du den angeklebt?
Möchte nicht den Kühli ausbauen, denn dann müßte ich auch die Gasleitung trennen.

Danke,

Gruß Günther
Logik bringt dich von A nach B
Deine Phantasie bringt dich überall hin.

Albert Einstein

Benutzeravatar
Matthias
Beiträge: 174
Registriert: 27.09.2017, 05:20

Re: Schraubenlänge bei zusätzlichen Einbauten

Beitrag von Matthias » 03.08.2019, 15:50

Das ist eine Rolle von Tesa. Ich glaube eigentlich als Teppichkleber bekannt. Das Band klebt auf beiden Seiten.
War zuerst nur als Versuch gedacht, aber das Ding klebt wirklich gut.
Natürlich sollte man nicht sein komplettes Körpergewicht dranhängen, aber als Unterstützung reicht es vollkommen.

Antworten