Family 103

Sonstige XGO, die noch keinen eigenen Bereich haben.
Antworten
Womofreund
Beiträge: 11
Registriert: 01.11.2019, 09:17

Family 103

Beitrag von Womofreund » 03.11.2019, 15:51

Hallo XGO'ler !

Vielen Dank für die Aufnahme im Forum. Wir haben uns am 30.10. bei Palmo in Bielefeld einen gebrauchten Family 103 auf Transit von 2011 gekauft. Bekommen werden wir das Auto in 4 bis 6 Wochen. Er bekommt noch ein wenig Zubehör, neuen TÜV und kleine Mängel werden noch abgestellt. Seit dem schaue ich im Netz nach Info's und bin auf dieses Forum gestossen. So richtig viel findet man zu diesem Model aber nicht. Wir sind seit 2011 begeisterte Wohnmobilisten. Erst 3x mal gemietet und seit 2014 mit eigenem Womo unterwegs. Das ist unser neuer "Alter".

Bild

Vielleicht ist ja der Vorbesitzer sogar hier im Forum unterwegs. Laut Palmo soll er dort einen neuen gekauft haben.
Ich denke, wenn er bei uns auf dem Hof steht werden einige Fragen von mir kommen.

beluga
Beiträge: 135
Registriert: 27.08.2017, 16:49

Re: Family 103

Beitrag von beluga » 03.11.2019, 16:41

Hallo, Herzlich wilkommen.
Da bist du wohl mit einem der ältesten XGO`s
Gibt noch ein paar Renaults die sind aber von 2013 oder 14. Rimor hat lange auf Transit gebaut. Dann gab es aber Probleme.
Deiner ist wohl noch nahe an Rimor. Dann kamen die Renaults mit niedriegem Fahrgestell. Ab 17 gibt es nur noch Fiat. Die Renault sind bei Ahorn exclusiv. Eurer hat ja hinten Doppelreifen und Hinterradantrieb. Bin gespannt was du zu berichten hast.
Beluga

Womofreund
Beiträge: 11
Registriert: 01.11.2019, 09:17

Re: Family 103

Beitrag von Womofreund » 03.11.2019, 19:00

Die Probleme bei Ford betrafen ausschließlich die 2.2l Motoren in der 131 und 140PS Variante. Würde ich auch von abraten. Die 2.4l sind davon verschont geblieben. Aber der Marke hat es nachhaltig geschadet. Kurios ist nur,daß wir in der Familie zwei Kastenwagen hatten welche mit dem 2.2l und 140PS bis zum Verkauf Laufleistungen von 350.000km und 380.000km erreicht haben. Waren aber nie ausgeladen sondern sind als Servicefahrzeuge mit max. 2,8t unterwegs gewesen. Die Zwillingsbereiften haben immer den 2.4l drin.
Wir haben uns vorher einen Rimor Koala 45 angeschaut. Der war vom Grundriss her völlig baugleich, wirkte aber im Möbelbau qualitativ minderwertiger. Er war auch 10cm schmaler und hatte mehr Kunststoff im Innenraum sowie vorgehängte Fenster.
Also irgendwie ähnelt unserer vom Grundriss her dem Koala 45 und von den verbauten Materialien (Möbel und Fenster) dem Superbrig. Mal schauen was uns beim Rest erwartet.

Womofreund
Beiträge: 11
Registriert: 01.11.2019, 09:17

Re: Family 103

Beitrag von Womofreund » 03.11.2019, 19:11

Hab jetzt einen identischen Rimor im Netz gefunden. Es ist der Rimor Superbrig 677TC. Gleicht sich bis auf die Aussenfarbe wie ein Ei dem Anderen.

Antworten