Hallo liebe XGO-ler,

zwei Dinge in eigener Sache:

Das Foren Treffen 2024 hat einen Termin
Aber ich kann da nicht. Wir (Sandra und ich) werden eine kleine Auszeit nehmen und von Juni - August unterwegs sein.

Da wäre aber auch das Treffen.
Nun bleiben da drei Möglichkeiten:
Früher, Später oder ihr macht es ohne uns.

Für mich wäre jede der drei Möglichkeiten in Ordnung, wobei ich aber natürlich euch gerne mal wieder sehen würde.
Bei Früher haben wir das kleine Problem, das am letzten Mai Wochenende das Bullitreffen auf der Weissehütte ist.
Also entweder woanders, oder eine Woche früher.
Ich werde das noch in einem Beitrag thematisieren, hier schon mal als Ankündigung
Sei dabei! Frage ist Wann und Wo

Zweite Sache:
Mir hat es den Server zerlegt.
Das Meiste ist wieder da, glaube ich. Teste aber noch

Eine DB Sicherung habe ich leider nicht stündlich. Ich kann da immer nur auf im besten Fall auf gestern zurückgreifen.
Hat mich ein wenig Hirnschmalz gekostet das wieder zum Laufen zu kriegen, es sind aber eventuell ein paar Einträge von gestern/vorgestern weg.
Tut mir Leid, ich habe sie aber einfach nicht mehr.

Gruß
Micha


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Freischaltung neuer User

Das Thema wird mich wohl nicht verlassen.
Man kann es sich kaum vorstellen, was bei einem so kleinen aber feinen Forum los ist an Spammern, Scammern und Sonstigen denen ich gerne mal im Dunkeln begegnen würde.
Nur mal zwei Zahlen:
Wir haben aktuell:
562 freigeschchaltete User
4662 Datensätze mit Usern die sich anmelden wollten

Also über 4000 Fakes. Was wollen die hier?
Egal. Es bleibt dabei: Ich muss per Hand freischalten

Schreibt mir gerne eine E-Mail, wenn ihr euch registrieren wollt und ich euch nicht schnell freischalte.
Dann seid ihr mir durch die Lappen gegangen.


Gruß
Micha

Was habt ihr heute am Wohnmobil gemacht?

Alles in der Werkstatt, egal ob Aufbau oder Fahrgestell
Benutzeravatar
Vic
Beiträge: 85
Registriert: 22.03.2021, 20:25

Re: Was habt ihr heute am Wohnmobil gemacht?

Beitrag von Vic »

Natürlich gehen die Einstellungen ( außer es gibt eine kleine interne Batterie für den Speicher) ohne Dauerplus verloren. Allerdings sind in so einem Radio etliche Kondensatoren verbaut, und wie der Name es schon verrät, speichern sie für eine gewisse Zeit, Sekunden(-Bruchteile) die Energie. Deshalb gehen die Einstellungen beim kurzen Umschalten nicht verloren. Aus dem selben Grund gibt es bei etlichen elektronischen Geräten die Empfehlung nach dem reset eine gewisse Zwit zu warten mit dem Wiederenschalten🤓. Jedoch reicht die Unterbrechung, wie schon beschrieben, dass das Radio „stolpert“ und aus und wieder angeht.

Benutzeravatar
mkleim
Beiträge: 1225
Registriert: 04.05.2017, 17:40

Re: Was habt ihr heute am Wohnmobil gemacht?

Beitrag von mkleim »

Hi,
ohne jetzt all zu viel darüber zu wissen:
Es gibt heutzutage auch nichtflüchtige Speicher.
Es könnte auch sein, das die Einstellungen in einen RAM geschrieben werden und da einfach bleiben, auch wenn der Strom weg ist.
Kann sein, muss nicht.

Gruß
Micha

Benutzeravatar
BlueSky
Beiträge: 244
Registriert: 17.09.2018, 20:49

Re: Was habt ihr heute am Wohnmobil gemacht?

Beitrag von BlueSky »

Da sollte man unterscheiden zwischen den gespeicherten Daten, Parametern, Sendern und der Software.
Bei "modernen" Geräten werden die Daten, Parameter, Sender usw. in einem RAM - nicht flüchtiger Speicher - abgelegt.
Der Dauerplus ist für die Software da, damit das Gerät nach dem Einschalten gleich funktioniert.
Grüße Jörg
mit einem Ahorn Camp 595

[IMG]http://images.spritmonitor.de/947048-1.png[/IMG]

Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Benutzeravatar
Vic
Beiträge: 85
Registriert: 22.03.2021, 20:25

Re: Was habt ihr heute am Wohnmobil gemacht?

Beitrag von Vic »

Liebe Kolleginnen und Kollegen, RAM ist der flüchtige Speicher. Der berühmte „Arbeitsspeicher“, heißt keine „Arbeit“( Gerät aus )—> kein „Speicher“. Was ihr meint, ist der ROM ( hieß zwar „read only memory“ früher, ist aber auch beschreibbar, so behalten eure Smartphones ihre aktuellen Updates auch nach dem Batteriewechsel.) Höchstwahrscheinlich läuft auf unseren Radios ein Android-Derivat oder ein anderes OS aus diesem Grund habe die Radios auch einen ROM und RAM Specher ( und der ist flüchtig). Schon wieder so eine kleine Ausführung geworden🤪🙉🙈

Benutzeravatar
mkleim
Beiträge: 1225
Registriert: 04.05.2017, 17:40

Re: Was habt ihr heute am Wohnmobil gemacht?

Beitrag von mkleim »

Da hast du Recht, eine kleine Ungenauigkeit meinerseits.

Also nennen wir es nichtflüchtigen Speicher. Bleibt auch ohne Strom :lol:

Gruß
Micha

Benutzeravatar
BlueSky
Beiträge: 244
Registriert: 17.09.2018, 20:49

Re: Was habt ihr heute am Wohnmobil gemacht?

Beitrag von BlueSky »

Auch Sorry für den "Buchstabenverwechselung".....
Vom Sinn bleibt der Text aber gleich....
Grüße Jörg
mit einem Ahorn Camp 595

[IMG]http://images.spritmonitor.de/947048-1.png[/IMG]

Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Benutzeravatar
Vic
Beiträge: 85
Registriert: 22.03.2021, 20:25

Re: Was habt ihr heute am Wohnmobil gemacht?

Beitrag von Vic »

Ist nicht schlimm, ich beteilige mich gern. :lol:

Genau genommen, vergisst mein Radio im Winterschlaf alles bis auf das Bluetooth-Pairing mit dem Smartphone. Schien den Entwicklern sehr wichtig zu sein. :lol:

rainzor
Beiträge: 270
Registriert: 20.03.2021, 20:36

Re: Was habt ihr heute am Wohnmobil gemacht?

Beitrag von rainzor »

Moin,

das Wetter lädt ja direkt zu Basteln ein.

Das Einfachste war noch das Sperrblech für den Adblue-Tank.
Adblue.jpg
Nachdem es ja immer mehr Meldungen über verschmutztes Gas gibt, war auch ein Gasfilter fällig.
Gasfilter.jpg
Gleichzeitig gab es dann auch noch eine Gfk-Tankflasche. Allerdings mit OPD-Ventil. Nachteil: Füllung und Entnahme laufen über ein Ventil. Man muß also jedes Mal wechseln. Vorteil: Deutlich billiger als Multiventil-Flaschen. Die Unterbringung auf den vorderen Flaschenplatz war schon Recht eng, geht aber.
Tankflasche.jpg
Und zu guter Letzt gab es dann noch einen Umbau des Kühlergrills. Man ließt in letzter Zeit ja immer wieder von Kühlerschäden durch Steinschlag oder ähnliches. Die die Kühlluftdurchlässe sind einfach zu groß. Aber ein Racegitter schafft da Abhilfe.
Kühlergrill.jpg
Kühlergrill1.jpg
Kühlergrill2.jpg
Kühlergrill3.jpg
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
mkleim
Beiträge: 1225
Registriert: 04.05.2017, 17:40

Re: Was habt ihr heute am Wohnmobil gemacht?

Beitrag von mkleim »

Hi,

schöne Umbauten soweit.

Ein kleines Gemecker oder nachfragen:
Die OBD Flasche mit 80% Füllstopp ist soweit ja sehr nett, aber sind für den Ortsfesten Einbau vorgesehen soweit ich das weiß.
Also eigentlich bräuchtest du ein nur mit Werkzeug zu entfernenden Halteriemen (aus Metall) der mit geeigneten Befestigungen am Fahrzeug verbaut ist um die auftretenden Querkräfte beim Unfall zu halten.
So wäre meine Wissenslage.

Liege ich da deiner Meinung nach falsch? Gibt es etwas neues bei dem Thema?
Ich habe ja zwei Alugastankflaschen fest verbaut mit Außen Befüllung (die brauchst du im externen Gaskasten nicht) und festen Riemen.
viewtopic.php?t=739

Bin gespannt.

Gruß
Micha

Benutzeravatar
mkleim
Beiträge: 1225
Registriert: 04.05.2017, 17:40

Re: Was habt ihr heute am Wohnmobil gemacht?

Beitrag von mkleim »

Hallo,
zum Gasflaschenthema zitiere ich mal ein wenig:
DVFG Fachinformation
„Füllen von Gasflaschen an öffentlichen Tankstellen“
https://www.dvfg.de/fileadmin/user_uplo ... n_2021.pdf

In Kurzform was da drin steht:
Die ortsveränderlichen Gasflaschen, auch mit 80% Füllstopp sind (eigentlich) nicht zum befüllen an Tankstellen zugelassen.

Erlaubt ist es als Festeinbau mit Aussenbefüllung.
Festeinbau ist ein Einbau der geeignet ist die Fliehkräfte bei einem Unfall in gewissem Masse auszuhalten und die Flasche kann nur mit Werkzeug entfernt werden.
Bei mir ist das Werkzeug auch nur ein großer Sechskant, aber es ist Werkzeug. Geht nicht mit den Fingern.

Was bei mir noch als Funfact war:
Stahlflaschen als Festeinbau sind TÜV Abnahmepflichtig, Aluflaschen nicht.
Warum das so ist, konnte mir niemand beantworten.

Ich habe auch mit der Variante von Rainer geliebäugelt, da natürlich günstig. Ich wollte aber keine Diskussionen an Tankstellen haben in In- oder Ausland und die habe ich mit meiner Variante nicht, da mindestens Europaweit Gesetzeskonform.

Ob das sinnige Bürokratie ist oder einfach nur übertriebener Vorschriftenwahnsinn will und werde ich nicht bewerten, aber so ist es und ich fühle mich Vorschriftenmäßig auf der sicheren Seite. Sollte ich auch bei der Kohle :lol:

Und ganz nebenbei ist das von außen befüllen mega cool und einfach und schnell und günstig.

Wenn ich mit meiner Meinung falsch liege und das nicht den Fakten entspricht:

Bitte sofort mit Quellen widersprechen.

Die Quellen sollten nicht älter als 2022 sein, da es da einige Änderungen gab und wenn es Gesetzestexte oder DIN Normen sind umso besser.

Gruß
Micha

Antworten