Hallo liebe XGO-ler,

zwei Dinge in eigener Sache:

Das Foren Treffen 2024 hat einen Termin
Aber ich kann da nicht. Wir (Sandra und ich) werden eine kleine Auszeit nehmen und von Juni - August unterwegs sein.

Da wäre aber auch das Treffen.
Nun bleiben da drei Möglichkeiten:
Früher, Später oder ihr macht es ohne uns.

Für mich wäre jede der drei Möglichkeiten in Ordnung, wobei ich aber natürlich euch gerne mal wieder sehen würde.
Bei Früher haben wir das kleine Problem, das am letzten Mai Wochenende das Bullitreffen auf der Weissehütte ist.
Also entweder woanders, oder eine Woche früher.
Ich werde das noch in einem Beitrag thematisieren, hier schon mal als Ankündigung
Sei dabei! Frage ist Wann und Wo

Zweite Sache:
Mir hat es den Server zerlegt.
Das Meiste ist wieder da, glaube ich. Teste aber noch

Eine DB Sicherung habe ich leider nicht stündlich. Ich kann da immer nur auf im besten Fall auf gestern zurückgreifen.
Hat mich ein wenig Hirnschmalz gekostet das wieder zum Laufen zu kriegen, es sind aber eventuell ein paar Einträge von gestern/vorgestern weg.
Tut mir Leid, ich habe sie aber einfach nicht mehr.

Gruß
Micha


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Freischaltung neuer User

Das Thema wird mich wohl nicht verlassen.
Man kann es sich kaum vorstellen, was bei einem so kleinen aber feinen Forum los ist an Spammern, Scammern und Sonstigen denen ich gerne mal im Dunkeln begegnen würde.
Nur mal zwei Zahlen:
Wir haben aktuell:
562 freigeschchaltete User
4662 Datensätze mit Usern die sich anmelden wollten

Also über 4000 Fakes. Was wollen die hier?
Egal. Es bleibt dabei: Ich muss per Hand freischalten

Schreibt mir gerne eine E-Mail, wenn ihr euch registrieren wollt und ich euch nicht schnell freischalte.
Dann seid ihr mir durch die Lappen gegangen.


Gruß
Micha

Auflastung

Hier wollen wir über die verbauten Komponenten diskutieren.
Antworten
Benutzeravatar
Martini
Beiträge: 37
Registriert: 13.04.2020, 06:42

Auflastung

Beitrag von Martini »

Hallo Kollegen,

ich habe einen XGO 105 family, Bj.2012. Den habe ich vor 3 Jahren (mit Luftfederung von Goldschmitt) auf 4000kg auflasten lassen. Zusätzlich habe ich jetzt die HA-Last von 2200 auf 2400kg (mit geänderten Felgen 7Jx16H2, ET 66 und Reifen 235/65 R16 15R) auflasten lassen.
Grund: Roller (140kg) in der Heckgarage plus Fahrradträger incl. 3 Fahrräder hinten. Also maximale Aufrüstung und Ausnutzung.

Jetzt zur Frage:
Hat das jemand auch schon mal machen lassen?
Mit welchem Reifendruck soll gefahren werden.
hinten 5,0 bar = holprig und entschieden zu hart – 4,0 bar zu schwammig und wahrscheinlich zu weich
Vorne 4.0 bar = dto - 3,3 bar dto

Gibt es von irgend jemand hier im Forum möglicherweise Erfahrungswerte?
Im gesamten Internet + Google + Luftdrucktabellen von verschiedenen Reifenhändlern schwätzt jeder nur was anderes.

Manche werden sich jetzt hier vielleicht (zu Recht) wundern: „Was will er jetzt? Probier´s aus!“

Aber nachdem ich heute Zeit habe und mir nichts besseres einfällt, als mit diesem Thema zu beschäftigen, stelle ich jetzt einfach die Frage mal in den Raum.

Martin

Benutzeravatar
BlueSky
Beiträge: 244
Registriert: 17.09.2018, 20:49

Re: Auflastung

Beitrag von BlueSky »

Erfahrungswerte sind nun mal sehr persönlich - da fühlt jeder (etwas) anders.
Bei den Druckangaben - zumindest für PKW - gibt der PKW-Hersteller meistens einen niedrigen Druck an weil das Auto dann "sanfter" gleitet.
Die Reifenhersteller geben lieber einen höheren Druck an, hält dann länger und ist fahrtechnisch etwas sicherer.
Beim WoMo (Klein LKW) sollte man die Daten vom Reifenhersteller bevorzugen und zwar die Drücke die den Achslasten entsprechen und natürlich auf die max. Druckangaben (PSI) auf den Reifen achten.
Grüße Jörg
mit einem Ahorn Camp 595

[IMG]http://images.spritmonitor.de/947048-1.png[/IMG]

Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Benutzeravatar
Womofreund
Beiträge: 143
Registriert: 01.11.2019, 10:17

Re: Auflastung

Beitrag von Womofreund »

Ich würde erst mal urlaubsfertig beladen Achsweise wiegen. Dann mit Reifendrucktabelle abgleichen und dementsprechend befüllen. Erfahrungswerte anderer Nutzer bringen meist nicht so viel, da die Bedingungen oftmals unterschiedlich sind.

Benutzeravatar
Flieder
Beiträge: 82
Registriert: 02.10.2017, 11:52

Re: Auflastung

Beitrag von Flieder »

Die EU plant gerade eine überarbeitete Führerscheinrichtlinie. Geplant ist momentan, dass der normale Pkw-Führerschein auf 4,25t erweitert wird, bei alternativen Antrieben. Hier kann man im Zuge des Anhörungsverfahrens Kommentar verfassen. Verschieden Verbände möchten erreichen, dass diese Änderung für alle Fahrzeuge gilt, unabhängig vom Antrieb.
Dies ist ja vor Allem auch für unsere überladenen bzw aufgelasteten Fahrzeuge wichtig.
Es ist sicher hilfreich, wenn möglichst viele Womofahrer hier entsprechende Kommentare verfassen.
Hier der Link:
https://ec.europa.eu/info/law/better-re ... htlinie_de


Verschoben:
viewtopic.php?p=6267#p6267
Zuletzt geändert von Flieder am 18.03.2023, 14:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mkleim
Beiträge: 1225
Registriert: 04.05.2017, 17:40

Re: Auflastung

Beitrag von mkleim »

Hi Flieder,
spannendes Thema.

Mach doch da bitte mal eigenen Thread draus.

Das Führerscheinding ist ja nicht ganz unwichtig, besonders für die Jüngeren.

Gruß
Micha

Benutzeravatar
Flieder
Beiträge: 82
Registriert: 02.10.2017, 11:52

Re: Auflastung

Beitrag von Flieder »


Antworten